Header
Birgit LehmannDGfANÄMM










 

Geduld und Zeit bewirken mehr als Stärke und Leidenschaft.
Jean de la Fontaine

 

 

Hier möchte ich mich Ihnen vorstellen:

 

  • 1970 in Chemnitz geboren und dort aufgewachsen
  • verheiratet, eine Tochter
  • Medizinstudium in Leipzig und Erfurt
  • Facharztausbildung in der Moritzklinik Bad Klosterlausnitz und am Klinikum der FSU Jena
  • 2000 Promotion an der FSU Jena über Insektengiftallergien
  • 2004 Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin
  • 2005-2011 Tätigkeitsschwerpunkt Akupunktur in großer Orthopädischer Gemeinschaftspraxis in Erfurt

Weitere Qualifikationen:

  • seit 1998 Akupunkturausbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie (DGfAN)
  • über 500 Ausbildungsstunden in Körper- und Ohrakupunktur, Schädelakupunktur nach Yamamoto und Lasermedizin
  • Hospitationen am Ludwig-Boltzmann-Institut in Wien und am WHO-Ausbildungszentrum in Peking
  • 2004 Master of Acupuncture der DGfAN
  • 2002 Abschluss der Ausbildung bei der Ärztevereinigung für Manuelle Medizin (ÄMM)
  • 2008 Abschluss Manuelle Medizin bei Kindern (ÄMM)
  • 1999 / 2000 Ausbildung in der Psychosomatischen Grundversorgung
  • 2012 Ausbildung in der AnPiMoMai-Kräutertherapie
  • 2012 / 2013 Ausbildung Onlife®Therapeut und Coach
  • seit 2014 spirituelle Ausbildung Onlife®
  • 2015 erfolgreiche Prüfung zum Qigong-Lehrer bei Großmeister Quingsan Liu (Münchner Qigong Akademie)
China AkuMaster Manuelle Medizin bei Kindern PRM

 

Warum Akupunktur und Manuelle Medizin?

 

Schon während des Medizinstudiums habe ich die Akupunktur kennengelernt. Von Beginn an war ich fasziniert von dieser Therapiemethode, die mit sehr einfachen Mitteln arbeitet. Hinter der Akupunktur steht eine eigene Krankheitslehre mit funktionellem Denkansatz. Dadurch kann sie einen Alternative bei nicht zufrieden-stellender konventioneller Behandlung sein. Schmerzmedikamente haben Nebenwirkungen und sind in ihrer Anwendungsdauer häufig begrenzt. Hier kann die Akupunktur eine Alternative oder Ergänzung in der Schmerztherapie sein. Patienten schätzen an der Traditionellen Chinesischen Medizin vor allem, dass sie den Menschen sehr individuell in seiner Gesamtheit betrachtet. Ruhe und Gelassenheit werden vermittelt. Die einzig notwendige Investition dafür ist Zeit. Während einer Akupunkturserie entsteht ein enger Kontakt zum Patienten. Die individuellen Heilkräuterrezepturen ergänzen die Akupunkturbehandlung.

 

Die Manuelle Medizin (früher Chirotherapie) verfolgt ebenso einen funktionellen Denkansatz und arbeitet allein mit den Händen. Durch meine Facharztausbildung kann ich Grenzen der Akupunktur und Manuellen Medizin rechtzeitig erkennen und Sie über andere Therapieoptionen beraten. In ausführlichen Gesprächen gebe ich Denkanstöße zur Verbesserung Ihrer Lebensweise, vorausgesetzt Sie sind daran interessiert.